Startseite

uwe_risse_grusswort-1024Mein Profil

Als Java Entwickler entwickle ich als einer der hauptverantwortlichen Software Entwickler für zwei Produktschwerpunkten: „Open Source Job Scheduler“ und „Document Factory“ die Java Batchprogramme und Rest Webservices.

Für die Umsetzung aller Aufgabenstellungen steht die Weiterentwicklung aller Softwarekomponenten für die GUI´s mit Java SWT, dem Datenbank-Layer Hibernate und der XML Verarbeitung mit JAXB im Vordergrund. Batchprogramme werden mit Java unter Verwendung der JobScheduler API erstellt. Die Rest Webservices verwenden Json als Datenaustauschformat.

Aktuell arbeite ich an der Implementierung einer Authentifizierungskomponente, die auf Shiro aufsetzt und über Restservices die Credentials gegen einem LDAP Directory Server prüft sowie Rechte bereitstellt. Außerdem bearbeite ich das Sourceforge Forum und bin im Support für die internationalen Kunden tätig.

Ich bin es gewohnt, komponentenorientiert zu arbeiten und während des Entwicklungsprozesses Methoden mit JUnit Tests zu verifizieren. Als Software Repository verwende ich GIT (teilweise Subversion). Der Build Prozess basiert auf Maven.

Ich werde zurzeit außerdem in der allgemeinen Kundenbetreuung eingesetzt. Insbesondere profitieren die von mir betreuten Großkunden (aktuell die AOK Bremen) im Bereich der automatisierten Korrespondenz und die Erstellung von Schnittstellen zu SAP und anderen Systemen.

Für den Support, die Einsatzunterstützung und die Beratung großer Unternehmen werden weltweit Workshops und Trainings von mir konzipiert und durchgeführt. Meine letzten Einsatzorte waren z.B.  U.S.A., Paris, Oslo, Tolouse, Casablanca sowie weitere Standorte in Europa und Deutschland.
Neben den Präsenzveranstaltungen stelle ich Online Demonstrationen und Webinars der Open Source Software „JobScheduler“ zur Verfügung. Im JobScheduler Forum trage ich zur Beantwortung zahlreicher Fragen bei.

Mit mir als Systemverantwortlicher für den Datenbankbetrieb (Oracle) bei der Staatsbibliothek Berlin und dem Ibero Amerikanischen Institut wurde der Oracle Server aufgesetzt und im Anschluss die Oracle Datenbank installiert und in Betrieb genommen.

Mehrere Universitäten erhalten von mir den Support beim Betrieb des Bestellabwicklungssystems „Document Order and Delivery“ (z.B. ETH Zürich, Universität Oldenburg und andere).